Teamarbeit, pädagogische Funktionalität

Aus CEPHALIX/CRANIX

Dienste von CRANIX für die pädagogische bzw. Teamarbeit

Der CRANIX bietet den Lehrern und Schülern folgende Dienste an:

  • Dateiserver: stellt die privaten Verzeichnisse der Schüler und Lehrer sowie zahlreiche gemeinsame Verzeichnisse zentral bereit.
  • Cloud-Server: alle Dienste der CRANIX können aus dem Internet aus sicher, verschlüsselt, benutzerbezogen erreicht werden.
  • Druckserver: stellt alle Drucker im Netz bereit und steuert den Zugriff darauf.
  • Internet zugang: die Internetverbindung wird zentral über den CRANIX hergestellt, dieser sichert den Zugang gegen unbefugte Zugriffe von aussen und schützt die Schüler vor kritischen Seiten des Internets.
  • Mailserver: regelt das Empfangen und Senden von E‑Mails, innerhalb der Schule und nach aussen.
  • Serverbasierte Anwendungen: weitere zentrale Anwendungen wie Groupware (Temin, Kalender, Dokumentenverwaltung) oder Moodle (E-Learning) werden auf dem CRANIX betrieben.
  • WEB-Server: Schüler, Lehrer und Arbeitsgruppen können eigene Webseiten innerhalb der Schule veröffentlichen. Über Joomla (Content-Management System) können zudem schulische Inhalte ohne HTML Kenntnisse im Internet/Intranet bereitgestellt werden.

Windows Integration

Ihr Administrator hat die Windows-PCs bereits in die Windows-Domaine aufgenommen und alle Vorkehrungen für den CRANIX getroffen.

Die erste Anmeldung

Sie melden sich an der Windows-Domaine mit Ihrem Benutzernamen und dem vom Administrator erhaltenen Passwort an. Achten Sie dabei darauf, dass Sie wirklich die Domänenanmeldung und keine „Lokale Anmeldung“ (diese ist mit „(dieser Computer)“ gekennzeichnet) durchführen. Evtl. müssen Sie auf dem Windows-Dialog dazu erst den Schalter Optionen betätigen. Der CRANIX liefert für Windows-Benutzer sog. serverbasierte Profile und Logonscripte. Während des ersten Anmeldens an einen Windows-Client werden die Standardeinstellungen vom Server geholt. Der Login kann deshalb etwas länger als gewöhnlich dauern. Ihr Arbeitsplatz wurde vorkonfiguriert und ggf. schon von Ihrem Administrator angepaßt. Sie können selbst weitere Links hinzufügen und verschiedene Windows-Einstellungen ändern. All diese Einstellungen speichert der Windows-Client beim Abmelden in Ihrem Profil auf dem zentralen Server. Die Einstellungen gelten nur für Sie persönlich – unabhängig davon, an welchem Rechner Sie sich im Netz anmelden.

Die standard Verzeichnisse

Meldet sich man an einem Windows-Client an, werden je nach Benutzerrolle verschiedene Freigaben als Laufwerke gemountet.

Der CRANIX stellt den Benutzern zahlreiche Verzeichnisse bereit. Das Wichtigste unter diesen enthält die persönlichen Daten der Benutzer. Sie sehen dieses Verzeichnis als Laufwerk Z: <Benutzername>.

Für jede Gruppe existiert ein Tauschverzeichnis /home/groups/<Gruppennam>. Meldet sich ein Benutzer an, wird für ihn das Verzeichnis /home/grousp/LINKED/<Benutzername> erstellt und in dieses Verzeichnis Verweis auf die Gruppenverzeichnisse in denen er Mitglied ist gelegt. /home/grousp/LINKED/<Benutzername> wird als Leufwerk G: eingebunden. Der Vorteil von diesem Verfahren ist, dass man so nur die Gruppen/Klassenverzeichnisse sieht, in denen man sowieso Zugriff hat. Vor allem in Schulen mit Hunderten von Gruppen ist es vorteilhaft.

Wenn Sie das so haben wollen wie unter OSS-3-4-2, müssen Sie in /etc/samba/smb.conf in [groups] "path = /home/groups/LINKED/%U" auf "path = /home/groups" ändern.

In der Freigabe all (gemountet als Laufwerk p:) haben all Benutzter die gleiche Rechte. Hier darf jeder speichern, löschen und ändern was er will.

Die Freigabe Software' wird sowohl für Lehrer als auch für Schüler als Laufwerk S: gemountet. Die Schüler können darauf jedoch nur lesend zugreifen. Hier können Sie als Lehrer Programme ablegen, die Sie Ih­ren Schülern zur Verfügung stellen möchten.

Die Administrationsoberfläche

Der CRANIX bietet über eine Weboberfläche verschiedene Administrationsmöglichkeiten für die Lehrer an. Um die Administrationsoberfläche in der Schule zu erreichen, öffnen Sie mit einem beliebigen Webbrowser die Adresse http://admin. Von hier werden Sie auf eine Verschlüsselte Seite https://admin.<Ihre Schuldomainname> weitergeleitet. Da in Normalfall der CRANIX mit selbstsignierten Zertifikat ausgeliefert wird, erhalten Sie eine Zertifikatfehlermeldung, die Sie jedoch ohne bedenken ignorieren und das Zertifikat akzeptieren können. Meldet sich ein Lehrer an die Administrationsoberfläche hat er folgende Möglichkeiten um den Unterricht zu gestalten:

Unterricht

Hier können LehrerInen Unterrichsträume kontrollieren. Bei der Anmeldung an einem Rechner in einem Raum mit inRoom Kontrolle, gibt es keine Möglichkeit einen Raum aus zu wählen. Nur der aktuelle Raum steht zur Verfügung. Bei der Anmeldung an einem Rechner in einem Raum mit no Kontrolle, muss man zu erst aus einer Liste der zur Verfügung stehenden Räumen, den zu kontrollierenden Raum auswählen.

Als erstes erhält man eine Liste der Geräte in diesem Raum und die aktuell angemeldeten Benutzern. Über die Liste sind Knöpfe mit verschiedenen Funktionen platziert:

  • Anmeldung erlaubt
  • Direkter Internetzugang
  • Drucken erlaubt
  • Proxy an
  • Portal
  • ↑ Dateien verteilen
  • ↓ Dateien einsammeln

Folgende Rechnerfunktionen können einzeln oder auf einmal für den ganzen Raum ausgeführt werden:

  • Sperren
  • Entsperren
  • Abmelden
  • Wecken (einschalten)
  • Neu starten
  • Ausschalten


de.openschoolserver.dao.Education.Rooms.sysadminsConrtolInRoom = yes

Gruppenearbeit

Klausurarbeit